Port eines Subsystems in Simulink ausblenden

In Simulink kann man jedem Subsystem eine Maske zuweisen. Diese Maske kann dann Bedienfelder enthalten, über die das Subsystem konfiguriert wird. Die Maske kann dazu zusätzlich MATLAB-Code enthalten, um komplexere Aufgaben zu übernehmen.

Wie man in Simulink einen Port aus- und einblendet, zeige ich in diesem Screencast.

Der Quellcode der Maske:

block = [gcb '/In2'];

block_type = get_param(block, 'BlockType');

if two_ports == 1
    if strcmp(block_type, 'Constant')
        replace_block(gcs, 'Name', 'In2', 'Inport', 'noprompt')
    end
else
    if strcmp(block_type, 'Inport')
        replace_block(gcs, 'Name', 'In2', 'Constant', 'noprompt')
        set_param(block, 'Value', '0');
    end
end
Geschrieben in Simulation am 08.04.2015