XControl in LabVIEW erstellen

In diesem Video zeige ich, wie man in LabVIEW mit Hilfe von XControls eigene Steuerelemente erstellen kann.

XControls erlauben nicht nur das Zusammenfassen von anderen Steuerelementen, sondern auch jede Menge Logik und ermöglichen damit sehr intelligente Controls. weiterlesen…

Geschrieben in Coding am 24.04.2015

Port eines Subsystems in Simulink ausblenden

In Simulink kann man jedem Subsystem eine Maske zuweisen. Diese Maske kann dann Bedienfelder enthalten, über die das Subsystem konfiguriert wird. Die Maske kann dazu zusätzlich MATLAB-Code enthalten, um komplexere Aufgaben zu übernehmen.

Wie man in Simulink einen Port aus- und einblendet, zeige ich in diesem Screencast.

Der Quellcode der Maske: weiterlesen…

Geschrieben in Simulation am 08.04.2015

Erste Schritte mit Simulink Real Time Target

In diesem Artikel und Video geht es darum, wie man ein Model für die Ausführung auf dem Simulink Real Time Target (xPC Target) vorbereitet.

Es werden folgende Simulink Toolboxen benötigt:

  • Simulink
  • Simulink Coder
  • Simulink Real-Time bzw. xPC Target weiterlesen…
Geschrieben in Simulation am 17.01.2015

Hilfe für LabVIEW Programm erstellen mit Sphinx

In diesem Screencast zeige ich, wie man mit Python, Sphinx und HTML Workshop eine Online Hilfe für das eigene LabVIEW Programm erstellt. Zum Nulltarif auch für gewerbliche Zwecke.

Die Hilfe soll dabei in eine CHM-Datei kompiliert werden und kann an jeder beliebigen Stelle aus dem LabVIEW-Programm geöffnet werden.

Folgende Tools werden für die Hilfeerstellung benötigt weiterlesen…

Geschrieben in Screencast am 09.01.2015

Einfache Extension für Python in C entwickeln

In diesem Tutorial geht es um die Entwicklung einer Erweiterung für Python in purem C. Damit lassen sich so wunderbare Dinge umsetzen, wie Low Level Zugriff auf Hardware, Legacy Code und einfach wenn man mehr Performance haben möchte.

weiterlesen…

Geschrieben in Screencast am 03.01.2015

Kontextmenü in Simulink anpassen

In diesem Screencast erkläre ich, wie man das Kontextmenü von Simulink erweitern kann, um eigene Befehle zu hinterlegen. Außerdem zeige ich, wie man die Menüpunkte filtern kann, z.B. je nach Bedarf deaktivieren.

Geschrieben in Screencast am 20.10.2014

UDP Pakete aus MATLAB-Skripten verschicken

Ich habe für eine bestimmte Aufgabe die seltene Notwendigkeit gehabt, aus MATLAB oder besser gesagt, aus einem m-Skript, UDP Nachrichten zu verschicken. Leider hat MATLAB keine Standardfunktion oder Klasse für UDP. In irgendeinem Paket, den ich nicht habe, soll eine UDP-Klasse geben, nur hilft mir das nicht viel. Eine Lösung kam in Form einer Mex-Function! weiterlesen…

Geschrieben in Coding am 10.09.2014

Mex-Function in MATLAB erstellen und einsetzen

Ähnlich wie die S-Function in MATLAB/Simulink erstellen, kann eigener C-Code in MATLAB benutzt werden. Damit lassen sich bestehende Algorithmen oder Programme in MATLAB-Skripten einsetzen. Außerdem erhält man dadurch den erweiterten Zugriff auf das Betriebssystem, z.B. auf Treiber und Schnittstellen. weiterlesen…

Geschrieben in Coding am 09.09.2014

S-Function in MATLAB/Simulink erstellen

S-Functions erlauben es dem Entwickler, eigenen Code in Simulink einzubinden. Dafür stellt Mathworks eine API bereit, über die Simulink Daten mit dem C-Code austauscht.

Es gibt mehrere Möglichkeiten der Erstellung einer S-Function in Simulink: Manuell oder mit dem S-Function Builder. Der letzte erzeugt eine leere S-Function mit vom Benutzer definierbaren Ein- und Ausgängen, Zuständen und weiteren Details. Zusätzlich erzeugt der Builder auch eine TLC Datei, die es Simulink erlaubt, die S-Function in das Hauptprogramm direkt zu integrieren („inlinen“). In diesem Tutorial geht es um eine ganz einfache manuell erstellte S-Function. weiterlesen…

Geschrieben in Simulation am 07.09.2014

Einführung in die Welt der ARM Cortex M Mikrocontroller

board_lpc

Noch nie war es so einfach, in die Welt der ARM Mikrocontroller einzusteigen, wie mit der Cortex M Familie der ARM Prozessoren. Auch wenn der Einstieg in die AVR Welt dank WinAVR und dem Atmel Studio sehr einfach ist, hat sich auch die Lage bei ARM verbessert. Mehr und mehr Firmen bieten Compiler und IDEs an, oft auch kostenfrei (mit gewissen Einschränkungen).

An dieser Stelle bringe ich keine Argumente für oder gegen den Umstieg von AVR auf ARM, das hängt stark von der Applikation, dem bereits aufgebauten Know-How und natürlich dem Budget ab. Wer neu einsteigt oder einfach mal reinschnuppern möchte, der findet in diesem Artikel alles nötige für den schnellen Start. weiterlesen…

Geschrieben in Making am 06.09.2014